2016

Der 5. Büchertausch
am Samstagsmärit in der Oberstadt Burgdorf
Samstag, 25. Juni 2016, 9.00-12.30 Uhr
war wiederum ein voller Erfolg. Das Angebot wird auch im nächsten Jahr durchgeführt.

Pflanzentausch
Samstag, 30. April 2016, 14.00-16.30 Uhr im Gyriträff
Trotz nachhaltig schlechtem Wetter fanden sich einige Unerschrockene ein.
Nach rund 14 Jahren wird dieses Angebot eingestellt. Es findet keine breite Mobilisierung mehr statt und die BesucherInnen sowie die mitgebrachten Pflanzen sind immer etwa dieselben.
Allen treuen GärtnerInnen ein herzliches Dankeschön und auf Wiedersehen bei anderen Veranstaltungen.

Frauen haben gelesen
Mittwoch 27. April 2016 um 20:00 Uhr
Alle Farben Rot von Laksmi Pamuntjak Ullstein 2015
Buch 1 und 2 (Seiten 9-398)
The Question of Red. Laksmi Pamuntjak. Gramedia Pustaka Utama 2013
Books 1 and 2
Wenige Jahre, bevor in Deutschland und Frankreich Millionen junger Menschen demonstrierten und gegen die enge Welt ihrer Eltern rebellierten, waren die Straßen Indonesiens rot von Blut. Im Jahre 1965 hatte sich der junge General Suharto an die Macht geputscht, seitdem war das Land geteilt in Freund und Feind der neuen Herrschenden, verfolgt wurden alle, die im Verdacht standen, Kommunisten zu sein. Misstrauen und Angst spalteten Dorfgemeinschaften und Familien, viele verloren in gewaltsamen Unruhen ihr Leben, Tausende wurden ohne Prozess in Strafkolonien auf entlegenen Inseln verschleppt. Jahrzehnte später, lange nach Suhartos Sturz im Jahre 1998, sucht eine Frau auf der Gefangeneninsel Buru nach den Spuren des Mannes, den sie in jenen Tagen geliebt und dann verloren hat. In den Wirren einer Straßenschlacht wurden Amba und Bhisma damals auseinandergerissen, und Amba wusste all die Jahre nichts über das Schicksal ihrer großen Liebe. Bis sie eines Tages eine anonyme Mail erhält, aus der hervorgeht, dass Bhisma damals nach Buru verschleppt wurde.
Und so macht sich Amba auf, um endlich Antworten auf die Fragen zu finden, die sie schon so lange quälen. Entlang der Linien des indonesischen Nationalepos Mahabharata, jener großen Erzählung von Liebe und Krieg, entfaltet Laksmi Pamuntjak das Panorama einer jungen Nation und ihres bewegten 20. Jahrhunderts zwischen Kolonialzeit und Unabhängigkeit, Diktatur und Demokratie.

Filmmatinée
Sonntag, 6. März 2016, 10.30 Uhr
im Kino Krone, Burgdorf 
Suffragette, Grossbritannien 2015
Gerade rechtzeitig auf unsere Filmmatinée erschien dieser neue Film. Die wahre Geschichte von Maud Watts, einer junge Mutter und Arbeiterin, die durch den Strudel der Ereignisse zur Frauenrechtsbewegung trifft. Viele BesucherInnen haben sich diesen Leckerbissen nicht entgehen lassen!

Frauen haben gelesen
Mittwoch, 13. Januar 2016 um 20.00 Uhr
Wo Licht ist von Sarah Moss
„Dieser Roman ist ein Spiegel der weiblichen Seele.“ — The Times
Manchester, Mitte des 19. Jahrhunderts: Ally ist die Tochter von Eltern, die unterschiedlicher nicht sein könnten: der Vater, Alfred Moberley, ein bekannter Maler, warmherzig, sinnlich und mit einem unbestechlichen Blick für das Schöne; die Mutter, Elizabeth, eine unbeugsame Christin, die sich entschlossen für die Rechte von Armen und Außenseitern einsetzt – sich selbst jedoch kasteit und den beiden Töchtern vorlebt, dass religiöse und politische Prinzipien wichtiger sind als der eigene Hunger, Gefühle und die Sehnsucht nach Wärme. Während die jüngere Tochter May (bekannt aus „Schlaflos“) früh den Absprung schafft und auf eine schottische Insel zieht, verharrt Ally in einem aussichtslosen Kampf um die Liebe und Anerkennung ihrer Mutter. Doch selbst als sie ein Stipendium erhält und als eine der ersten weiblichen Studentinnen für ein Medizinstudium an der Universität London angenommen wird, zeigt Elizabeth sich kaum beeindruckt.
Da begreift Ally, dass es auch für sie an der Zeit ist, die familiären Fesseln zu sprengen und ihren eigenen Weg zu gehen.