2009

Lesezirkel „Frau und Karriere“
Am Mittwoch, 2. Dezember 2009, um 20.00 Uhr
treffen sich die interessierten Frauen
an der Oberburgstrasse 19e, Burgdorf bei Sabine Söhndel
und diskutieren zu den ersten 220 Seiten von
Susan Pinker: Das Geschlechter-Paradox
Wie unser Geschlecht unseren beruflichen Erfolg beeinflusst
Die Autorin berichtet von Fällen aus ihrer psychologischen Praxis,
die sie dreißig Jahre begleitet hat.
Über begabte Mädchen, schwierige Jungs und den wahren Unterschied
zwischen Männern und Frauen.
Der kleine Unterschied und seine großen Folgen –
sind Männer in Wahrheit das schwächere Geschlecht?
Sind Frauen einfach nicht zum Siegen geboren?
Wollen Männer und Frauen die gleichen Dinge vom Leben?
Susan Pinker wertet neueste Erkenntnisse aus Neurowissenschaften, Ökonomie,
vor allem aber aus ihrer eigenen langjährigen psychologischen Praxis aus und zeigt,
dass Jungs und Mädchen im Hinblick auf Biologie und Entwicklung von Anfang an
verschieden sind und dass Unterschiede zwischen Mann und Frau nach wie vor
eine fundamentale Rolle spielen.

Ein Abend mit Judith Stamm und Nathalie Zeindler
„Beherzt und unerschrocken“
Montag, 9. November 2009, 19.30 Uhr
im Bahnhoftreff Steinhof Burgdorf
Lesung und Diskussion mit Judith Stamm, Alt-Nationalrätin,
und mit Nathalie Zeindler, Autorin des Buches
„Beherzt und unerschrocken: wie Judith Stamm den Frauen den Weg ebnete“
Als die Luzerner CVP-Nationalrätin Judith Stamm 1986 für den Bundesrat kandidierte, bewunderten viele ihren Mut, andere empfanden ihre Kandidatur als störend und arrogant. „Ich wollte mit meiner Kandidatur ein Zeichen setzen“, so die heute 74jährige. Und das ist ihr langfristig auch gelungen.
Über zwanzig Jahre später sitzen mehr Frauen im eidgenössischen Parlament und auf dem Bundesratssessel. Und diese stellen fest: Politikerinnen wie Judith Stamm haben den Zusammenhalt der Frauen entscheidend gefördert.
In „Beherzt und unerschrocken“ berichtet die Alt-Nationalrätin von ihren politischen Sternstunden und Tiefschlägen, von Ängsten, Sehnsüchten, unerbittlichen Kämpfen
Im Anschluss offeriert das FrauenNetz Burgdorf einen Apéro und die Möglichkeit zum informellen Gedankenaustausch.

Sonntag, 1. November 2009, 10.00 Uhr im Kino Krone Burgdorf
Filmmatinée
Sommer vorm Balkon (2004)
Der Film aus Berlin zeigt die Geschichte einer Frauenfreundschaft
unter schwierigen Bedingungen. Tiefgründig und humorvoll. Sehenswert!
im Anschluss wie immer Apéro und Gespräche im Foyer.

Lesezirkel „Frau und Karriere“
Am Dienstag 20. Oktober 2009, um 20.00 Uhr
treffen sich die interessierten Frauen
an der Alpenstrasse 41, Burgdorf, bei Andrea Rüfenacht
und diskutieren zu den ersten 100 Seiten von
Susan Pinker: Das Geschlechter-Paradox
Wie unser Geschlecht unseren beruflichen Erfolg beeinflusst
Die Autorin berichtet von Fällen aus ihrer psychologischen Praxis,
die sie dreißig Jahre begleitet hat.
Über begabte Mädchen, schwierige Jungs und den wahren Unterschied
zwischen Männern und Frauen.
Der kleine Unterschied und seine großen Folgen –
sind Männer in Wahrheit das schwächere Geschlecht?
Sind Frauen einfach nicht zum Siegen geboren?
Wollen Männer und Frauen die gleichen Dinge vom Leben?
Susan Pinker wertet neueste Erkenntnisse aus Neurowissenschaften, Ökonomie,
vor allem aber aus ihrer eigenen langjährigen psychologischen Praxis aus und zeigt,
dass Jungs und Mädchen im Hinblick auf Biologie und Entwicklung von Anfang an
verschieden sind und dass Unterschiede zwischen Mann und Frau nach wie vor
eine fundamentale Rolle spielen.

Pflanzentausch
Samstag, 25. April 2009, 13.30-16.30 Uhr
im und vor dem Wartsaal-Café Bahnhoftreff Steinhof
Gelungene Veranstaltung, rege Tauschtätigkeit, der übliche Wind…
Interessierte Pflanzenmenschen und rege Gespräche
Kurz: Fortsetzung folgt!

98 Tage stadtwärts. Elisabeth Zäch
Mittwoch, 8. April 2009, 19.30 Uhr
im Depot (Jlco Professional AG, Bucherstrasse 2+4)
4 Frauen im Gespräch mit der Stadtpräsidentin
Musikalische Umrahmung: Philmores
21.00 Uhr Apéro und Pressetermin
Ein überaus spannender und farbiger Abend mit einer mitreissenden Stadtpräsidentin, die packend erzählte, und mit engagierten Gesprächspartnerinnen. Viele interessierte Gäste rundeten das gelungene Bild ab.