2007

Samstag, 1. Dezember 2007, 08.30-12.00 Uhr,
am Wochemarkt in der Oberstadt,
führte das FrauenNetz einen Stand, an welchem Weihnachtsdekorationen getauscht werden konnten.
Bringen, was übrig ist – mitnehmen, was gefällt – rechtzeitig auf die Adventszeit
Der erste Versuch verlief ermutigend, der Termin 2008 ist bereits festgelegt.

Filmmatinée: SPAGAT, Mütter und Töchter in der Migration
Margrit Pfister, die Autorin und Produzentin war anwesend.
Sonntag, 18. November 2007, 10.00 Uhr im Kino Krone Burdorf
mit anschliessendem Apéro und Gesprächen
Margrit Pfister porträtiert in ihrem Film Mütter, die aus anderen Kulturen stammen, und ihre Töchter, die bereits im Gastland aufwuchsen. Die Migration vergrössert den Generationenunterschied, stellt Wertvorstellungen und Erziehungsmethoden in Frage. Der Film zeigt die Probleme auf, ohne zu beschönigen oder zu moralisieren, und auch mit einer Prise Humor.

Kurs Kreatives Schreiben mit Rahel Rohrer, Bern
24. und 31. Oktober, 7. November 2007 im bts Wartsaal-Café
Vom fliegenden Gedanken zum lebendigen Text wurden die zwölf Teilnehmerinnen in drei Abenden geführt.

ApéroBar Gleis 1 am bts-Fest vom Samstag, 8. September 2007
Von 16.30-19.00 Uhr locken die Bardamen vom FrauenNetz mit spritzigen Drinks alle Experimentierfreudigen.

Pflanzentausch im und vor dem bts-Wartsaalcafé
Samstag, 28. April 2007, 13.30-16.30 Uhr
Dieser Termin hat inzwischen seinen festen Platz in der Agenda von Gärtnerinnen und Gärtnern. Überflüssige Pflanzen abgeben, neue holen, in Fachbüchern schmökern, Kaffee, Kuchen und Gartengespräche geniessen… Ausser Kaffee und Kuchen ist alles gratis!

Donnerstag, 15. März 2007
20.00 Uhr im Wartsaal-Café bts
Nathalie Peyer berichtet über das Projekt CEWAS
zur rechtlichen und sozialen Bestärkung indischer Dorf- und Slumfrauen.
CEWAS (Center for Women’s Advocacy Studies Trust) zeigt einen Weg, wie indische Frauen ihre Probleme im Alltag selbständig und selbstbewusst lösen können.
Die Ethnologin Nathalie Peyer hat während einem einjährigen Forschungsaufenthalt die Eheprobleme und Lösungsstrategien von Frauen im südindischen Madurai erforscht. Sie hat mitgeholfen, das Projekt CEWAS aufzubauen. Am 15. März zeigt sie einen Film zum Projekt und beantwortet in der anschliessenden Diskussion Fragen zum Film, zur Forschung oder allgemein zur Stellung der Frau in der indischen Gesellschaft.
Das Thema passt ausgezeichnet zum internationalen Tag der Frau, der eine Woche früher, am 8. März, begangen wurde, und zum indischen Film WATER, den wir im November gezeigt haben.

Der lautlose Aufbruch. Frauen in der Wissenschaft
Arbeitsgruppe Frau und Karriere – Buchdiskussion
Donnerstag, 1. März 2007, 20.00 Uhr, bei Andrea Rüfenacht
In ihrem Buch beschreibt Renate Feyl Frauen, die nicht gewillt waren, sich den gesellschaftlichen Konventionen unterzuordnen.Eher lautlos und aus der Stille heraus bahnten sich diese starken Frauen den Weg in die Wissenschaft. Literarische Porträts von Maria Sibylla Merian
bis hin zur Mathematikerin Emmy Noether.
Bezug: ISBN: 342361465X

Lehrerinnenbildung in der Schweiz – gestern und heute
Mitwoch, 31. Januar 2007, 20.00 Uhr im bts
Vortrag mit Claudia Crotti
Die Entwicklung der Einbindung der Frau in die öffentliche Lehrtätigkeit im 19. Jahrhundert.
Claudia Crotti arbeitete mehrere Jahre als Primarlehrerin – auch in Burgdorf an der Pestalozzi Schule. Anschliessend studierte sie an der Universität Bern Allgemeine Pädagogik., Pädagogische Psychologie, Philosophie und Soziologie. Als Assistentin lehrt und forscht sie and der Abteilung Allgemeine Pädagogik am Institut für Pädagogik und Schulpädagogik an der Universität Bern. Zur Zeit arbeitet sie an einem Nationalfondsprojekt mit dem Titel „Das öffentliche Schulwesen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Der lautlose Aufbruch. Frauen in der Wissenschaft
Mittwoch, 17. Januar 2007, 20.00 Uhr bei Johanna Wälti
Arbeitsgruppe Frau und Karriere – Buchdiskussion
In ihrem Buch beschreibt Renate Feyl Frauen, die nicht gewillt waren, sich den gesellschaftlichen Konventionen unterzuordnen.Eher lautlos und aus der Stille heraus bahnten sich diese starken Frauen den Weg in die Wissenschaft. Literarische Porträtsvon Maria Sibylla Merian bis hin zur Mathematikerin Emmy Noether. Bezug: ISBN: 342361465X