Aktuell

Besuch im Gosteli-Archiv

Samstag, 3. Dezember 2022, 14.00 Uhr in Worblaufen

Die Stiftung wurde 1982 von Marthe Gosteli gegründet, um die an unterschiedlichen Orten gelagerten Dokumente und Unterlagen zur Frauenbewegung in einem einheitlichen Archiv zusammenzuführen. Nach viel Hin und Her und finanziellen Unsicherheiten gelang es endlich, durch Beiträge von Bund und Kanton Bern, die Zukunft mittelfristig zu sichern. Die zwei neuen Co-Leiterinnen wollen die Sammlung mit verschiedenen Aktivitäten bekannter machen. Wir haben die Möglichkeit, dieses faszinierende Archiv zu besuchen. Meldet Euch an!

Flyer Besuch Gosteli-Archiv

Das aktuelle Motto:

Das Kind hat den Verstand immer vom Vater, denn die Mutter hat ihren noch.

 

Adele Sandrock, Schauspielerin (1863-1937)

Frauen  Lesen

Wir treffen uns am Freitag, 9. Dezember 2022, 19.30 Uhr, Ort kann über die Homepage angefragt werden

«Die Jahre» von Annie Ermaux, Nobelpreis für Literatur 2022

Annie Ermaux schreibt ihr Leben in eine völlig neuartige Erzählform ein, in eine kollektive, «unpersönliche Autobiographie». Geschichte ihrer selbst, Gesellschaftsporträt, universelle Chronik: sie hat ein melancholisches Meisterwerk der Gedächtnisliteratur geschrieben und einen schillernden roman total.

Suhrkamp-Verlag, 255 Seiten, ISBN 978-3-518-22502-8

Grüessech

Willkommen auf der Homepage des FrauenNetz Burgdorf. Hier sind Sie richtig,
  • wenn Sie sich für Netzwerke interessieren,
  • wenn Sie unser Leitbild kennenlernen wollen,
  • wenn Sie wissen wollen, welche Veranstaltungen angeboten werden, welche Projekte laufen, welche Arbeitsgruppen existieren (und immer personelle Verstärkung brauchen können),
  • wenn Sie den Kontakt oder den Dialog mit uns aufnehmen wollen.

Leitbild

Name

Frauennetz Burgdorf

Form

Veranstaltungen, Arbeit in Arbeitsgruppen, Informationen über Mail und Homepage

Ziele
  • Sensibilisierung von Frauen für politische und gesellschaftliche Fragen
  • Frauenanliegen aufnehmen und umsetzen
  • Frauenlobby begründen
  • Mitarbeit bei Gemeindeprojekten
  • Vernetzung von Frauenorganisationen in Burgdorf
  • Hemmschwellen abbauen für Frauen, die sich nicht trauen
  • keine Polarisierung, steht allen Frauen offen
Inhalte
  • Ausdehnung, viele Frauen gewinnen
  • Vernetzung, gegenseitige Unterstützung, Helferinnen-Pool
  • Koordination der Arbeitsgruppen und Information
  • Ansprechpartnerinnen für Behörden
  • Weiterbildung
  • Oeffentlichkeitsarbeit im Sinn von Ermunterung, Ermutigung, "Aufklärung"
  • Plattform für Zusammensein und Austausch
Struktur

Netzwerk nur für Frauen.
Daran beteiligt sind autonome Arbeitsgruppen, welche sich mit konkreten Themen befassen. Im Moment sind das Frau und Kultur, Politik, Aktuelle Themen. Eine Erweiterung der Themenkreise ist möglich und erwünscht. Die AG können mit anderen Organisationen zusammenarbeiten. In den AG ist die Mitarbeit von Männern möglich. Weiter besteht eine Planungsgruppe, welche die Adressen verwaltet, die Homepage à jour hält, die Sitzungen und Veranstaltungen organisiert und dazu einlädt, das Archiv betreut, die Finanzen im Griff hat, PR und Fundraising betreibt.
Burgdorf, im Januar 2011

Eine Planungsgruppe, bestehend aus Regina Biefer, Andrea Rüfenacht, Christine Meier, Mirjam Mumenthaler und Johanna Schlegel planen das Jahresprogramm und organisieren die Anlässe. Weitere Interessierte sind herzlich willkommen! Bei Bedarf werden alle im Mail-Verteiler erfassten Frauen für konkrete Arbeiten angeschrieben.
Das FrauenNetz ist ein unabhängiges Netzwerk und erhält weder Subventionen von der öffentlichen Hand noch finanzielle Unterstützung aus Wirtschaftskreisen. Wir finanzieren unsere Veranstaltungen aus freiwilligen Spenden. Wenn Sie uns unterstützen wollen, können Sie unser IBAN CH35 0900 0000 3031 4236 4, FrauenNetz Burgdorf, 3400 Burgdorf, berücksichtigen.
Vielen Dank!

Kontakt